Polizei Düren

POL-DN: 06091108 Motorräder in der Eifel

    Kreis Düren (ots) - Nach dem verregneten August hatte das sonnige Spätsommerwetter am Wochenende wieder viele Motorradbegeisterte auf die Straßen der Eifel gelockt. Aber auch die Kreispolizeibehörden Aachen, Düren und Euskirchen hatten sich zu einem Sondereinsatz zur Verhinderung und Reduzierung von Verkehrsunfällen unter Beteiligung von Motorradfahrern verabredet. Neben vielen festgestellten Verkehrsverstößen und den daraus resultierenden Ahndungen kam es bedauerlicherweise jedoch auch noch zu Verkehrsunfällen.

    In der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr führte die Polizei Düren Kontrollen zur Überwachung von Geschwindigkeitsbeschränkungen und zur Einhaltung der Überholverbote auf den Landstraßen im Großraum Nideggen und Heimbach durch. Dabei wurden 23 Motorradfahrer und 15 Autofahrer dabei betroffen, als sie sich nicht an die vorgeschriebenen Tempolimits gehalten hatten. Unrühmlicher Spitzenreiter war dabei ein Kradfahrer, der in einer 70 km/h-Zone mit 109 km/h gemessen wurde. Daneben mussten die eingesetzten Polizeibeamten auch insgesamt acht Krafträder stilllegen, weil an ihnen durch technische Veränderungen die Betriebserlaubnisse erloschen waren. Zur Verfolgung der festgestellten Verstöße wurden insgesamt 34 Verwarnungsgeldern erhoben und 20 Bußgeldverfahren eingeleitet.

    Zusätzlich zu den bereits von hier und aus den beiden anderen Kreispolizeibehörden gemeldeten, zum Teil schweren Unfällen unter Beteiligung von Motorradfahrern verunglückte am Sonntagnachmittag auch noch eine 41-jährige Frau aus Mönchengladbach auf der Landesstraße 249. Beim Abbiegen auf die K 28 in der Nähe der Ortschaft Drove rutschte der Motorradbenutzerin gegen 17.05 Uhr das Hinterrad weg, wodurch sie zu Fall kam und quer über die Fahrbahn rutschte. Im gegenüber liegenden Grünstreifen kam sie mit Prellungen zum Stillstand und musste dadurch zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. Der Schaden am Krad wird auf 500 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: