Polizei Düren

POL-DN: 06062206 Durchs Dach geschlagen

    Linnich (ots) - Ein 35-jähriger Mann aus Linnich wurde am Mittwochnachmittag in Ederen durch einen Schlag in sein Gesicht leicht verletzt, als er einen Autofahrer auf dessen überhöhte Fahrgeschwindigkeit ansprach.

    Wie der Geschädigte bei der Polizei anzeigte, war er gegen 15.30 Uhr als Fußgänger auf der Straße "Aachener Ende" unterwegs. Als ein Pkw-Fahrer mit augenscheinlich unerlaubt hoher Geschwindigkeit von der B 56 kommend in den auf 30 km/h reduzierten Ortsbereich einfuhr, gab er dem Autofahrer Zeichen anzuhalten. Der Fahrer, der dem Geschädigten am gleichen Tag schon einmal wegen der schnellen Fahrweise aufgefallen war, stoppte dann auch bei dem Linnicher. Wie dieser der Polizei mitteilte, habe er den Autofahrer durch das offen stehende Schiebedach auf die geltende Geschwindigkeitsbegrenzung hingewiesen und gefragt, warum er denn so schnell fahre. Die Antwort kam prompt. Durch das Dach erhielt der Linnicher einen gezielten Faustschlag auf die Nase. Anschließend fuhr der Mann weiter.

    Anhand des Kennzeichens konnte die Polizei wenig später einen 58-Jährigen aus Aldenhoven als Beschuldigten ermitteln. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: