Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 30.04.2006

    Düren (ots) - Verkehrsunfall mit einem Verletzten und Flucht

    Düren. Am 29.04.2006 gegen 13.55 Uhr befuhr eine 75-jährige PKW-Fahrerin die Viktoriastr. in Düren, als ein ca. 17-jähriger männlicher Fahrradfahrer die Fahrbahn kreutzte und gegen die Fahrertüre ihres PKWs prallte. Der Radfahrer, eventl. ein russisch-stämmiger Jugendlicher, kam zu Fall und verletzte sich leicht im Gesicht. Trotz dessen und der Tatsache, dass das Rad nicht mehr fahrtüchtig war, flüchtete der Radfahrer samt Rad zu Fuß in Richtung Nideggenerstr.

    Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Jülich. Am 28.04.2006 gegen 20:20 Uhr befuhr eine 38-jährige Frau aus Jülich mit einem Pkw die Straße "Am Waldeck" in Koslar aus Richtung Josefstraße kommend in Fahrtrichtung Hasenfelder Straße. Zur gleichen Zeit befuhr ein 25-jähriger Mann aus Jülich mit einem Pkw die Bornstraße aus Rtg. Ostring kommend. Im gesamten Wohngebiet gilt die Vorfahrtsregelung "Rechts vor Links" und die Geschwindigkeit ist auf 30 km/h begrenzt. Im Kreuzungsbereich der Straße Am Waldeck / Bornstraße übersah die Frau den von rechts kommenden Pkw des 25-jährigen Mannes. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei erlitt der Mann leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Der Pkw der Frau blieb fahrbereit, der Pkw des Mannes musste eingeschleppt werden. Unfallflucht endet in der Zelle

    Jülich. Am 30.05.06 gegen 05:15 Uhr befuhr ein 36-jähriger Mann aus Erkelenz die Linnicher Straße in Jülich in Richtung Tetz. Höhe Haus Nr. 10 übersah der stark alkoholisierte Fahrzeugführer einen geparkten Pkw und fuhr frontal in diesen Pkw. Anschließend setzte er seine Fahrt in Richtung Tetz fort.Auf Grund einer Beschreibung durch einen Unfallzeugen und den am Unfallort gefundenen Fahrzeugteilen des Verursachers konnte er noch in Tetz angehalten und kontrolliert werden. Der Alkotest ergab einen Wert von 0,96mg/l. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Da er trotz passender Unfallsspuren und Personenbeschreibung jegliche Unfallbeteiligung abstritt, sich in keinster Weise ausweisen konnte und sich auch völlig unkooperativ verhielt, wurde er zwecks Ausnüchterung und Identitätsfeststellung in Polizeigewahrsam genommen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 8000 EUR.

    Verkehrsunfälle mit Sachschaden und Flucht

    Jülich. Am Freitag, dem 28.04.2006 hatte eine 31-jährige Aachenerin ihren schwarzen VW Golf IV in der Zeit von 07:45 Uhr bis 13:07Uhr in Jülich, in der Straße "An der Promenade" zwischen der Friedrich-Ebert-Straße und der Frankenstraße am dortigen Fahrbahnrand geparkt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass dieses zwischenzeitlich an Radkasten und Stoßfänger hinten links beschädigt worden war. Es konnte Fremdlack-anhaftungen in roter Farbe festgestellt werden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Jülich unter der Rufnummer 02462-6270 oder an die Polizeileitstelle Düren.

    Inden. Am 29.04.2006 gegen 08:15 Uhr stellte eine 46-jährige Frau ihren Pkw VW Golf auf dem Parkplatz eines SB-Marktes in Inden, Merödgener Str. 1 ab. Dieser Parkplatz ist über zwei Zufahrten erreichbar. Gegen 13:15 Uhr stellte sie fest, das ihr Fahrzeug von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt worden war. An ihrem Pkw war der hintere linke Kotflügel und die Stoßstange beschädigt worden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Jülich unter der Rufnummer 02462-6270 oder an die Polizeileitstelle Düren.

    Niederzier. Am 29.04.2006 um 14:00 Uhr stellte eine 69-jährige Frau aus Niederzier ihren Pkw in Huchem-Stammeln auf der Hochheimstraße gegenüber der Haus-Nr. 50 ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Bahnhofstraße ab. Gegen 14:45 Uhr bemerkte die Frau, das ihr Pkw an der linken Seite beschädigt war. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr mit seinem Fahrzeug die Hochheimstraße in Fahrtrichtung Bahnhofstraße. Beim Passieren des parkenden Pkw stieß er gegen den linken Außenspiegel des Pkw. Dieser löste sich und prallte zunächst gegen die Fahrertür und anschließend gegen den Kotflügel vorne links. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Sachdienliche Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizeiinspektion Jülich oder an die Polizeileitstelle Düren.

    Tageswohnungeinbruch

    Düren. Bislang unbekannte Täter drangen am 29.04.2006 zur Mittagszeit auf unbekannte Weise in ein Mehrfamilienhaus in der Wilhelmstr. Ein. Sie hebelten in der ersten Etage eine Wohnungstür auf und entwendeten aus der Wohnung Bargeld, eine Brieftasche sowie wertvollen Goldschmuck.

    Einbruch in eine landwirtschaftliche Lagerhalle

    Heimbach. Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht vom 28. auf den 29.04.06 die Eingangstür einer Lagerhalle in Vlatten auf und entwendeten Elektrowerkzeug und Werkzeug.

    Gefährliche Körperverletzung / Schlägerei

    Düren. Am frühen Sonntagmorgen kam es auf dem Dürener Kaiserplatz zu einem Streit zwischen zwei Personengruppen, der seinen Ursprung in einem fehlgeschlagenen Anmachversuch eines 18-jährigen Aacheners in einer nahe gelegenen Discothek hatte. Hier hatte der Aachener zwei junge Dürenerinnen, beide 19 Jahre, erfolglos zum Tanzen aufgefordert. Auf die Absage der Damen reagierte er zunächst mit diversen Beleidigungen. Ein Begleiter der Damen, der unterstützend eingreifen wollte, erhielt von dem Aachener einen Faustschlag in das Gesicht. Das Sicherheitspersonal der Discothek setzte die Gäste anschließend vor die Tür. Auf dem Kaisperplatz, wo die Personengruppen erneut aufeinander trafen, eskalierte der Streit dahin gehend, dass ein 25-jähriger Jülicher, Begleiter des Aacheners, einem 23-jährigen Dürener eine Flasche auf dem Kopf zerschlug. Auch kam Tränengas zum Einsatz. Ein 36-jähriger Dürener erhielt einen Faustschalg in das Gesicht. Bilanz des Geschehens: 3 leicht verletzte Personen, 1 sichergestellte Sprühdose, Strafanzeige gegen den 18-jährigen Aachener und dessen 25-jährigen Begleiter.

    Zimmermann, PHK


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: