Polizei Düren

POL-DN: 06042103 Dieb ließ Jacke und Rucksack zurück

    Düren (ots) - Mit soviel Engagement hilfsbereiter Zeugen hatte ein derzeit noch nicht bekannter Ladendieb offenbar nicht gerechnet. Der Mann konnte am Donnerstag nur unter Verlust des Diebesgutes und eigener Bekleidungsstücke seiner Festnahme knapp entgehen.

    Kurz nach 13.00 Uhr war der Unbekannte zunächst in Begleitung einer ebenfalls nicht bekannten Frau in einem Textilmarkt auf der Josef-Schregel-Straße erschienen. Die Kassiererin musste dann beobachten, dass der Beschuldigte sich ein Paar Schuhe unter die Jacke steckte und ohne zu bezahlen den Laden verließ. Die Angestellte lief dem Mann hinterher und machte durch Rufen auf den Diebstahl aufmerksam. Ein 39-jähriger Passant versuchte daraufhin den Flüchtenden festzuhalten. Dieser konnte sich jedoch losreißen, musste aber seine Jacke und seinen Rucksack zurücklassen, um entkommen zu können. Die gestohlenen Schuhe ließ der Dieb fallen. Auch einem weiteren Fußgänger, der selbst wegen einer Verletzung auf Krücken ging, war es nicht möglich, den Davonrennenden aufzuhalten. Der verschwand in Richtung Bahnhof und blieb, wie seine inzwischen davon geeilte Begleiterin, unauffindbar.

    Allerdings ist der Inhalt des sichergestellten Rucksacks für die Polizei von Bedeutung. Darin enthaltene Schriftstücke lassen möglicherweise den Rückschluss auf die Identität des Mannes zu. Die Ermittlungen dazu dauern derzeit noch an.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 21/949-660 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: