Polizei Düren

POL-DN: 06032712 Blutprobe angeordnet

    Vettweiß (ots) - Zwei verletzte Autofahrer und Sachschaden in geschätzter Höhe von mindestens 11.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag in der Nähe von Vettweiß ereignet hat.

    Gegen 17.00 Uhr befuhr ein 35-jähriger belgischer Pkw-Fahrer aus Bütgenbach die alte L 33, die von Vettweiß in Richtung Gladbach führt. An der Kreuzung zur L 264 missachtete der Fahrer die Vorfahrt des aus seiner Sicht von  links aus Richtung Kelz kommenden Wagen eines 30 Jahre alten Nörvenichers. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Autos, die anschließend nicht mehr fahrbereit waren und später abgeschleppt werden mussten. Die beiden Fahrzeugführer zogen sich Verletzungen zu, die einen Transport mit RTW in naheliegende Krankenhäuser und ambulante ärztliche Behandlungen erforderlich machten. Weitere Mitinsassen in den Autos waren glücklicherweise unverletzt geblieben.

    Im Rahmen der sofort zu diesem Unfall aufgenommenen Ermittlungen stellte sich heraus, dass der beteiligte belgische Staatsbürger unter dem Einfluss von Medikamenten stand. Diese hatte er aufgrund dauerhafter starker Schmerzen von einem Arzt verordnet bekommen. Zur Feststellung, inwiefern dadurch die Fahrtauglichkeit zum Unfallzeitpunkt beeinträchtigt gewesen sein könnte, wurde bei dem 35-Jährigen die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: