Polizei Düren

POL-DN: 06030905 Zum Angriff gerufen

    Düren (ots) - Einen eher ungewöhnlichen Fall von Körperverletzung zeigte am Mittwochabend ein 19 Jahre alter Geschädigter aus Düren an.

    Kurz nach 19.30 Uhr war der junge Mann auf der Wache der Polizeiinspektion Düren erschienen, nachdem er unmittelbar zuvor eine kleine, aber unangenehme Wunde an intimer Stelle hatte ärztlich versorgen lassen müssen. Wie der leicht Verletzte mitteilte, hielt er sich zwei Stunden zuvor zunächst in der Wohnung seines älteren Bruders auf. Auch dessen dort ebenfalls wohnende Freundin und deren Hund, ein Terrier, waren in den Räumen zugegen. Der Geschädigte ließ sich dann, auf der Couch sitzend, zunächst auf ein fröhliches Spiel mit dem Vierbeiner ein. Der Hund legte dabei einen von ihm herbei getragenen Kochlöffel auf die Beine des 19-Jährigen. Dann aber rief einer der beiden mitanwesenden Personen "Attacke", was der Terrier auch sofort als Zeichen zum Angriff verstand. Er biss zu. Als der 19-Jährige sich anschließend vor Schmerzen krümmte, hatten die Mitanwesenden nur Spott für ihn, jedoch Streicheleinheiten, Lob und Leckerchen für den Hund parat.

    Der unerlaubte Angriff findet jetzt seine Nachbereitung in Form eines Strafverfahrens.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: