Polizei Düren

POL-DN: 06030202 Polizei sucht "pummeligen Abzieher"

    Jülich (ots) - Ein Jugendlicher aus Jülich wurde am Mittwochnachmittag durch einen Unbekannten zur Herausgabe von Geld und seinem Mobiltelefon genötigt. Die Polizei hat die Ermittlungen nach dem Tatverdächtigen bereits aufgenommen.

    Am Nachmittag erschien der geschädigte 16-Jährige zur Erstattung einer Strafanzeige bei der Polizeiinspektion in Jülich. Wie er dem aufnehmenden Beamten schilderte, hatte er sich gegen 14.00 Uhr am Jülicher Bahnhof in der Nähe eines Kiosk aufgehalten. Dabei wurde er zunächst durch einen ihm nicht bekannten etwas älteren Jugendlichen angesprochen und von diesem aufgefordert, Geld zu wechseln. Als der 16-Jährige dann ein Geldstück heraus zog, nahm der Unbekannte es einfach an sich. Wenig später forderte der Tatverdächtige den Geschädigten nachdrücklich auf, ihm eine Fahrt mit dessen Motorroller zu erlauben. Der sich durch das aggressive Auftreten bedroht fühlende Jugendliche ließ das dann auch zu, fuhr aber aus Angst vor einem Diebstahl als Sozius mit. Zum Bahnhof zurück gekehrt, griff der Tatverdächtige schließlich in die Hosentasche des Geschädigten und nahm daraus ein weiteres Geldstück sowie ein Handy an sich. Als der 16-Jährige protestierte, wurde er mit der Faust in den Magen geschlagen. Um weiteren angedrohten Repressalien des Täters zu entgehen, musste der Geschädigte es zulassen, dass der jetzt durch die Polizei Gesuchte schließlich auch mit dem an sich genommenen Handy und den Geldstücken in einen Zug der Rurtalbahn stieg und in Richtung Düren davon fuhr.

    Nach Angaben des Geschädigten handelt es sich bei dem Täter um einen etwa 17 bis 19 Jahre alten und ungefähr 170 cm großen Osteuropäer. Der als "etwas pummelig" beschriebene Beschuldigte trug zur Tatzeit eine dunkle Mütze und eine braune Jacke.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 0 24 61/627-0 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: