Polizei Düren

POL-DN: 05123001 Rauchmelder verhinderte Wohnhausbrand

Düren (ots) - Bei einem Kaminbrand am Donnerstagabend wurde glücklicherweise niemand verletzt. Ein Gebäudeschaden konnte auch verhindert werden, weil ein Rauchmelder rechtzeitig Alarm ausgelöst hatte. Feuerwehr und Polizei wurden gegen 20.50 Uhr über einen Brand in einem Wohnhaus in der Antoniusstraße informiert. Am Einsatzort konnten die Rettungskräfte feststellen, dass der Kamin eines Hauses einer vierköpfigen Familie in Brand geraten war. Da dabei offenbar auch Rauch in die Wohnräume gelangt war, hatte ein in einem Kinderzimmer im zweiten Obergeschoss installiertes Frühwarnsystem den Alarm ausgelöst, durch den die Hausbewohner schon bald auf das Feuer aufmerksam wurden. Nachdem der Kamin durch die Feuerwehrleute der Feuerwehr Düren frei gefegt worden war, war die Brandgefahr beseitigt und der Einsatz von Polizei und Feuerwehr beendet. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: