Polizei Düren

POL-DN: 05111507 Zusammenstoß in dichtem Nebel

Niederzier (ots) - Sachschaden in geschätzter Höhe von mindestens 21.000 Euro ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag in Höhe der Zufahrt zum Tagebau Hambach ereignet hat. Glücklicherweise wurden dabei keine Personen verletzt. Gegen 17.15 Uhr befuhr ein 27 Jahre alter Autofahrer aus Neuss die als "Lotsenstelle 41" gekennzeichnete Zufahrtstraße aus Richtung Tagebau kommend. Als er auf die Einmündung zur L 264 zufuhr, um dort nach rechts in Fahrtrichtung Stetternich abzubiegen, kam sein Pkw auf der nassen Fahrbahn ins Rutschen und geriet in dichtem Nebel auf die bevorrechtigte "Tagebaurandstraße". Dort stieß er mit einem aus Richtung Ellen in Fahrtrichtung Jülich heranfahrenden Lastzug eines 57 Jahre alten Düreners zusammen. Zunächst streifte der Pkw den Lkw, prallte dann aber auch gegen den Anhänger, der dadurch auf die Gegenfahrbahn gestoßen wurde. Dort fuhr dann auch ein aus Richtung Stetternich in Fahrtrichtung Ellen fahrender 23-Jähriger aus Düren gegen den Anhänger. Am Auto des 27-Jährigen sowie am Lastzug entstand erheblicher Sachschaden, der jeweils mindestens auf 10.000 Euro geschätzt wird. Das nicht mehr fahrbereite Auto und der Anhänger, an dem eine Achse gebrochen war, mussten abgeschleppt werden. Am Wagen des 23-Jährigen entstand dagegen nur geringer Sachschaden. Die von ausgelaufene Betriebskraftstoffen der beschädigten Fahrzeuge verschmutzte Fahrbahn wurde durch die Feuerwehr gereinigt. Polizeibeamte mussten die Unfallstelle für die Dauer der Unfallaufnahme sperren und den Verkehr ableiten. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: