Polizei Düren

POL-DN: 05083003 Einkaufswagen in der Böschung

    Langerwehe (ots) - Am Montagabend stellte die Polizei in Jüngersdorf die Personalien von vier jungen Leuten fest, die sich in unmittelbarer Nähe einer Bahnüberführung aufhielten. Zeugen hatten zuvor gesehen, dass ein Einkaufswagen in Richtung Gleisanlage geworfen worden war.

    Kurz nach 22.00 Uhr erhielt die Polizei den Hinweis auf das gefährliche Tun und entsandte eine Streifenwagenbesatzung zu der Fußgängerüberführung, die zwischen der Jüngersdorfer Straße und der Heinz-Emonds-Straße über die Gleisanlage führt. Unterhalb der Brücke stellten die Beamten einen im steilen Hang liegenden Metall-Einkaufswagen fest, der wenige Meter vor der Gleisanlage an Strauchwerk hängen geblieben war und somit keine unmittelbare Gefährdung des Schienenverkehrs verursachen konnte. Vier in der Nähe angetroffene Personen im Alter zwischen 16 und 18 Jahre gaben an, selbst nichts hinunter geworfen zu haben. Die, mit Ausnahme eines 17-Jährigen, aus Langerwehe stammenden Verdächtigen verwiesen auf mehrere ihnen nicht bekannte Jugendliche, die vor einiger Zeit weggelaufen seien.

    Da die von den Zeugen abgegebene Beschreibung allerdings sehr genau auf die angetroffene Personengruppe zutraf, wurde gegen sie ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: