Polizei Düren

POL-DN: 05071304 Kradfahrer stieß in Kurve gegen Pkw

    Düren (ots) - Nideggen - Drei verletzte Menschen und geschätzte 11.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend auf der Serpentinenstrecke zwischen Nideggen und der Ortschaft Brück ereignet hat.

    Gegen 20.15 Uhr befuhr ein 31 Jahre alter Motorradfahrer aus Düsseldorf die L 11 von Brück kommend in Fahrtrichtung Nideggen. Ausgangs einer Rechtskurve geriet der Kradfahrer auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem entgegenkommenden Pkw einer 46-jährigen Frau aus Schmidt zusammen. Der 31-Jährige wurde über die Leitplanke geschleudert und kam in einer angrenzenden Böschung zum Liegen. Nach der Erstversorgung durch einen mit einem Rettungshubschrauber eingeflogenen Notarzt wurde der schwer verletzte Düsseldorfer mit einen RTW zu einem Krankenhaus transportiert. Dort musste er zur stationären Weiterbehandlung verbleiben. Mit einem weiteren RTW wurden auch die 46-jährige Autofahrerin sowie deren 20 Jahre alter Beifahrer in ein Krankenhaus zur ambulanten ärztlichen Behandlung verbracht.

    Die beiden unfallbeteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Landesstraße 11 zwischen Nideggen und Brück komplett gesperrt. Ausgelaufene Betriebsmittel wurden durch die mit eingesetzte Feuerwehr aufgenommen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

    Die L 11 zwischen Hürtgenwald-Bergstein und Nideggen erweist sich nach den Feststellungen der Polizei während der laufenden Motorrad-Saison als Unfallschwerpunktstrecke. Dort ereigneten sich seit April bereits fünf Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Kradfahrern, bei denen neun Menschen zum Teil schwer verletzt wurden. Die Polizei hat darauf reagiert und wird ihre Überwachungsmaßnahmen im Bemühen um die Senkung von Unfällen unter Beteiligung von Kradfahrern auch auf der L 11 stark intensivieren.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: