Polizei Düren

POL-DN: 05062212 Bußgeldverfahren nach Buskontrolle eingeleitet

    Düren (ots) - Düren - Mehrere Beamte des Verkehrsdienstes der Polizeiinspektion Düren kontrollierten am Dienstagmittag einen Linienbus. Da das Fahrzeug deutlich überfüllt war, ordneten sie an, dass ein Teil der Fahrgäste aussteigen musste. Zum weiteren Transport dieser Personen mussten Ersatzbusse eingesetzt werden.

    Der Bus, der von einer Firma aus dem Kreis Düren im Linienverkehr eingesetzt wird, wurde gegen 13.00 Uhr von den Beamten auf der Schoellerstraße angehalten. Sie hatten bereits vor der Kontrolle erkannt, dass der Bus unvorschriftsmäßig besetzt war. Nach dem Anhalten des Fahrzeuges stellten sie fest, dass der vordere Einstiegsbereich mit etwa acht bis zehn Schülern vollkommen zugestellt war, so dass für den Fahrer beim Lenken des Omnibusses Behinderungen vorlagen. Ihm war auch keine uneingeschränkte Sicht mehr auf den rechten Außenspiegel möglich. Für die dort stehenden Personen gab es ebenfalls keine Gelegenheit, sich während der Fahrt festhalten oder abstützen zu können.

    Gegen den 31 Jahre alten Busfahrer aus Düren und gegen die Verantwortlichen des Unternehmens, das zwei Ersatzbusse zur Kontrollstelle entsandte, wurden Bußgeldverfahren eingeleitet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: