Polizei Düren

POL-DN: 0504212 Tatzeuge dringend gesucht

Düren (ots) - Düren - Am späten Mittwochabend kam es in der Gneisenaustraße zu einem Raubdelikt. Nun erhofft sich die Polizei von einem Passanten, der nach Angaben von weiteren Zeugen mit den flüchtigen Tätern nach der Tat kurz gesprochen hat, aufschlussreiche Informationen. Ein 61 Jahre alter Mann aus Düren war nach einem Gaststättenbesuch gegen 23.00 Uhr zu Fuß auf dem Nachhauseweg. Als er sich auf dem Gehweg in der Gneisenaustraße befand, wurde er plötzlich von zwei unbekannten männlichen Personen festgehalten. Ein dritter Mann zog ihm gleichzeitig die Geldbörse aus der hinteren Hosentasche. Mit 50 Euro Bargeld und dem Personalausweis des Geschädigten liefen die Täter in Richtung Girbelsrather Straße davon. Zeugen, die durch das Rufen des Opfers auf die Tat aufmerksam geworden waren, konnten das Weglaufen der Tatverdächtigen sehen. Sie beschrieben drei Personen, die mit hellen Kapuzenpullis bekleidet waren. Außerdem beobachteten sie, dass die Flüchtigen auf der Girbelsrather Straße mit einer nicht an der Tat beteiligten Person ein kurzes Gespräch führten. Anschließend liefen sie weiter in Richtung Innenstadt. Der von den Zeugen beschriebene Passant, der mit den Tätern auf der Girbelsrather Straße gesprochen hat, und alle weiteren Personen, die sachdienliche Hinweise machen können, werden dringend gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 21/949-680 zu wenden. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: