Polizei Düren

POL-DN: 0503158 Fußgänger wurden verletzt

    Düren (ots) - Düren - Bei zwei Verkehrsunfällen im Stadtgebiet Düren wurden am Montag ein acht Jahre alter Schüler und eine 30-jährige Frau leicht verletzt. Beide Verletzten wurden zunächst jeweils mit einem RTW zum Krankenhaus transportiert, konnten nach einer ambulanten Behandlung jedoch wieder entlassen werden.

    Kurz vor 12.30 Uhr ereignete sich an einem Fußgängerüberweg im Einmündungsbereich Gneisenaustraße/Nörvenicher Straße ein Unfall, zu dessen Geschehensablauf den aufnehmenden Polizeibeamten gegenüber widersprüchliche Angaben gemacht wurden.

    Ein acht Jahre alter Schüler überquerte den dortigen Fußgängerüberweg. Nach Angaben des Kindes und mehrerer unbeteiligter Zeugen wurde er dabei vom Pkw einer 37 Jahre alten Autofahrerin aus Düren erfasst, die mit dem Pkw von der Nörvenicher Straße nach links in die Gneisenaustraße in Richtung Girbelsrather Straße abbog. Der Junge kam dabei zu Fall und verletzte sich. Die Autofahrerin gab zum Geschehen an, dass der Achtjährige ohne ihre Einwirkung auf dem Überweg gestolpert und gestürzt sei. Sie habe noch rechtzeitig vor dem Kind anhalten können.

    Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

    Um 17.30 Uhr wurde eine 30 Jahre alte Frau aus Düren am Kaiserplatz vor dem Rathaus von einem Bus angefahren und verletzt. Nach Angaben mehrerer Augenzeugen trat die Frau ohne sich vorher umzusehen auf die Busspur. Der Fahrer eines zu diesem Zeitpunkt heran fahrenden Linienomnibus versuchte noch durch eine Vollbremsung und Ausweichen einen Zusammenstoß zu verhindern, was jedoch nicht gelang. Die Frau wurde erfasst und stürzte auf den Boden.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: