Polizei Düren

POL-DN: Verkehrsunfall mit erheblichem Sach- und Personenschaden Verdacht des Raubdeliktes mit Täterfestnahme

    Düren (ots) - - 01 -

Verkehrsunfall mit Personenschaden - B 57 in Richtung Gereonsweiler

    Erhebliche Verletzungen zog sich ein 20 - jähriger Mann aus Hückelhoven am Montagnachmittag gegen 14:45 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 57 zwischen Puffendorfer Kreuzung und Gereonsweiler zu.

    Nachdem der junge Mann mit seinem Fiat Punto zwei vorausfahrende Busse überholt hatte, verlor er in Fahrtrichtung Gereonsweiler, beim Einscheren nach Rechts die Kontrolle über seinen PKW und geriet in den dortigen Straßengraben. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Wagen mehrfach. Hierdurch bedingt wurden auch mehrere am Straßenrand stehende Bäume umgeknickt.

    Durch eine Notärztin wurde der Unfallfahrer vor Ort behandelt, bevor er mittels RTW dem Krankenhaus Linnich zugeführt werden konnte. Der entstandene Sachschaden wird von Seiten der Polizei auf ca.13.000 Euro geschätzt.

    Während der Zeit der Räumungs- / Bergungs- und Unfallaufnahmemaßnahmen wurde der Verkehr an der Unfallstelle durch Polizeibeamte geregelt und konnte bis gegen 16:28 Uhr nur einspurig laufen.

- 02 -

Verdacht des Raubdeliktes / Täterfestnahme - Tatort : Düren

    Gegen 17:00 Uhr erhielt die Leitstelle der Polizei Düren den Hinweis auf eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen vor einer Gaststätte in der Dürener Gneisenaustraße.

    Offensichtlich nach dem sie den Geldgewinn eines 46-jährigen Düreners an einem Geldspielautomaten mitbekomen hatten, warteten zwei 16 und 15-jährige Jugendliche vor der Lokalität auf dessen Verlassen der Gaststätte.

    Im Anschluss daran kam es zunächst zu verbalen und später zu handgreiflichen Auseinandersetzungen, die unter anderem in Tritte in den Magen des Opfers mündeten.

    Möglicherweise durch das Erscheinen von Zeugen begünstigt, traten die beiden Tatverdächtigen die Flucht ohne Beute in Richtung Satelittenviertel an, wobei sie zuvor noch Steine in Richtung der Zeugen und ihres ersten Opfers warfen.

    Während der 16-jährige Dürener im Bereich des Sportplatzes Gneisenaustraße durch einen Zeugen festgehalten und den entsandten Streifenwagenbesatzungen übergeben werden konnte, flüchtete sein Mittäter zunächst in unbekannte Richtung.Aufgrund erster polizeilicher Ermittlungen stehen jedoch auch seine Personalien zwischenzeitlich fest.

    Die Ermittlungen dauern zur Zeit an.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: