Polizei Düren

POL-DN: 0501284 Versuchter Handy-Raub

    Düren (ots) - Düren - Am Donnerstagvormittag scheiterte der Versuch eines 19 Jahre alten Tatverdächtigen aus Düren, einem 16-Jährigen unter Androhung von Gewalt das mitgeführte Mobiltelefon abzunehmen. Als sich der Geschädigte weigerte das Gerät herauszugeben, wurde er durch Schläge verletzt.

    Gegen 10.45 Uhr verließ der Jugendliche in Begleitung anderer junger Leute das Berufsinformationszentrum in der Hans-Brückmann-Straße. Dabei telefonierte der 16-Jährige mit seinem Handy. Eine in der Nähe befindliche weitere Personengruppe, bestehend aus vier oder fünf jüngeren Männern, hatte ihn dabei offenbar beobachtet, denn er wurde kurze Zeit später von dieser Gruppe verfolgt und angesprochen. Auf der Bismarckstraße griff einer der Verfolger nach dem Geschädigten und zog diesen in den Durchgang zu einem Hochhaus. Hier forderte der Tatverdächtige die Herausgabe des Telefons, andernfalls würde er zuschlagen. Als der Geschädigte der Forderung nicht nach kam, erhielt er vom Täter mehrere Schläge ins Gesicht. Obwohl der 16- Jährige dadurch verletzt wurde, war er weiter nicht bereit, der Nötigung Folge zu leisten. Der Schläger ließ schließlich von ihm ab und entfernte sich mit seiner Begleitergruppe in die Dürener Innenstadt. Der hinzu gezogenen Polizei gelang es durch Befragung von Zeugen, die aus Angst selbst nicht in das Geschehen eingegriffen hatten, den Namen des Beschuldigten festzustellen.

    Die polizeilichen Ermittlungen zur weiteren Aufklärung der Tat dauern derzeit noch an.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: