Polizei Düren

POL-DN: 0501116 Auf Polizeibeamten zugefahren

    Düren (ots) - Düren - Nur durch einen Sprung zur Seite konnte sich am Montagabend ein Polizeibeamter aus Düren vor einem heranfahrenden Pkw noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Im Rahmen der anschließenden Fahndung wurden der Pkw und ein Fahrzeuginsasse im Stadtteil Rölsdorf angetroffen.

    Gegen 21.15 Uhr führten Beamte der Polizeiinspektion Düren auf der Monschauer Straße in Richtung stadtauswärts eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Als einem auf die Kontrollstelle zufahrenden Pkw mit Euskirchener Zulassungsnummer Anhaltezeichen gegeben wurden, machte der Fahrer keine Anstalten zu bremsen, obwohl der mit einer Leuchtweste bekleidete Anhalteposten deutlich als Polizeibeamter zu erkennen war. Statt dessen erhöhte der Autofahrer die Geschwindigkeit und lenkte auf den Beamten zu, der schließlich zur Seite springen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Anschließend flüchtete der Pkw mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und raste, über die für seine Fahrtrichtung bereits Rotlicht zeigende Kreuzung Monschauer Straße / Bahnstraße, davon. Durch die mit Sonder- und Wegerechten hinterher eilenden Polizeibeamten wurde beobachtet, dass der Pkw in ein Wohngebiet einfuhr. Nach kurzer Fahndung wurde das unverschlossen abgestellte und inzwischen nicht mehr besetzte Fahrzeug in der Straße "An der Kette" entdeckt.

    Die Beamten hatten bei einem Abgleich mit dem polizeilichen Fahndungssystem mittlerweile festgestellt, dass der Pkw wegen einer Straftat zur Sicherstellung gesucht wurde.

    In der Nähe des Auffindeortes wurden die Beamten auf einen Mann aufmerksam, der sich aufgrund einer bereits bestehenden Verletzung mit Krücken fortbewegte und sich vor der Polizei verstecken wollte. Wie die Ermittlungen ergaben, handelte es sich bei dem 25-jährigen Mann aus Düren möglicherweise um den Beifahrer des gesuchten Fahrers. Der flüchtige Fahrzeugführer, für dessen Identität es inzwischen Hinweise gibt, konnte im Rahmen einer Fahndung nicht mehr angetroffen werden.

    Der Pkw wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen sichergestellt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: