Polizei Düren

POL-DN: 0412221 Schlägereien am Rande des Weihnachtsmarktes

Düren (ots) - Düren - Bei zwei körperlichen Auseinandersetzungen in der Nähe des Kaiserplatzes erlitten am Dienstag drei Personen Verletzungen. Die beteiligten Tatverdächtigen flüchteten jeweils vor Eintreffen der Polizei. Gegen 17.20 Uhr hielt sich ein 14-jähriger Schüler mit Freunden am Rande des Weihnachtsmarktes auf, als ein etwas älterer Jugendlicher plötzlich provozierend an ihn heran trat. Der Unbekannte habe ihn dann völlig grundlos mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen, so dass der 14-Jährige leichte Verletzungen erlitt. Der Schläger entfernte sich und konnte auch durch die hinzu gerufene Polizei nicht mehr angetroffen werden. Der Geschädigte beschreibt den tatverdächtigen Jugendlichen als etwa 16 bis 17 Jahre alt, dunkelhäutig und etwa 175 cm groß. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer schwarzen Wollmütze mit Schirm. Um 18.55 Uhr kam es dann an der Rathaustreppe zu einer Auseinandersetzung. Ein 20-jähriger Mann aus Kreuzau und eine 16- Jährige aus Düren gerieten beide zunächst mit zwei ihnen unbekannten Männern in Streit. Im Verlauf des Wortgefechts schmiss einer der Unbekannten dann eine Bierflasche auf den Boden vor den 20-Jährigen und drohte der 16-Jährigen massiv mit Schlägen. Das Mädchen setzte sich ihrerseits durch einen Faustschlag gegen den Bedrohenden zur Wehr, der daraufhin der 16-Jährigen mehrfach ins Gesicht schlug. Als der 20-Jährige eingreifen wollte, musste auch er mehrere Faustschläge hinnehmen. Nach der Körperverletzung, bei der die 16- Jährige und der 20-Jährige leicht verletzt wurden, lief der Unbekannte mit seinem passiv gebliebenen Begleiter davon. Der Tatverdächtige wird als ungefähr 20 bis 25 Jahre alter und etwa 180 cm großer Mann beschrieben. Zur Tatzeit war er dunkel bekleidet und trug auf dem Kopf eine weiße "Adidas-Kappe" mit darunter befindlichem Kopftuch. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: