Polizei Düren

POL-DN: 0412025 Zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam

    Düren (ots) - Düren - In der vergangenen Nacht, gegen 01.00 Uhr, bat eine 31 Jahre alte Frau aus Düren telefonisch um polizeiliche Hilfe, da sie von ihrem Lebensgefährten geschlagen wurde.

In der Wohnung wurden die Geschädigte und der 41-jährige Beschuldigte angetroffen. Die Frau gab an, dass ihr Lebensgefährte gegen Mitternacht alkoholisiert nach Hause gekommen sei. Es habe Streit gegeben, in dessen Verlauf ihr Partner handgreiflich wurde. Sie habe einen Schlag ins Gesicht erhalten und ihr Nachthemd wurde zerrissen. Der Beschuldigte stand erkennbar unter Alkoholeinwirkung. Er verhielt sich den Beamten gegenüber äußerst aggressiv und beleidigte sie fortlaufend. Er verweigerte die Angaben seiner Personalien und griff die Beamten an. Gegen ihn wurde eine Wohnungsverweisung ausgesprochen. Ihm mussten Handfesseln angelegt werden, als er zur Ausnüchterung und zur Verhinderung weiterer Straftaten dem Polizeigewahrsam bei der PI Düren zugeführt wurde. Dort wurde ihm durch den Dienst habenden Arzt eine Blutprobe entnommen./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: