Polizei Düren

POL-DN: 0410288 Nach Ausweichmanöver überschlagen

    Düren (ots) - Niederzier - Noch verhältnismäßig glimpflich endete am Mittwochabend ein Verkehrsunfall in der Nähe der Ortschaft Ellen, bei dem ein 19- Jähriger Pkw-Fahrer leicht verletzt wurde.

    Der junge Mann aus Niederzier befuhr, zusammen mit einem 16-jährigen Fahrzeuginsassen, die Kreisstraße 2, von Arnoldsweiler kommend in Richtung Oberzier. Kurz vor der Einmündung zur Kreisstraße 50 lief seinen Angaben zufolge plötzlich ein Tier, vermutlich eine Katze, über die Fahrbahn. Um einen Zusammenstoß mit dem Tier zu verhindern habe er versucht auszuweichen. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw überquerte einen Graben, kam dabei zum Überschlag und blieb auf dem Dach in einer Ackerfläche liegen. Der 19-Jährige und sein Begleiter konnten sich selbstständig aus dem Unfallwagen befreien. Während der Mitinsasse unverletzt blieb, erlitt der Fahrer leichte Verletzungen. Er wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen. Am Pkw, der durch einen Abschleppdienst aus dem Feld geborgen wurde, entstand Totalschaden in geschätzter Höhe von etwa 8.000 Euro.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: