Polizei Düren

POL-DN: 0410206 Mopeddiebe standen unter Drogeneinfluss

    Düren (ots) - Düren - Nach dem Diebstahl eines Motorrollers waren am Dienstagnachmittag zwei unter Betäubungsmitteleinfluss stehende 16 und 18 Jahre alte Dürener an einem Unfall in Niederau beteiligt. Die Polizei konnte das entwendete Kraftrad sicherstellen.

    Kurz vor 15.00 Uhr kam es auf der Kreuzauer Straße zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw einer 60-jährigen Frau aus Kreuzau und einem mit zwei jungen Männern besetzten Motorroller. Der Mopedfahrer war plötzlich und unvorhersehbar aus der Zufahrt zur Sportanlage auf die Fahrbahn gefahren. Durch die Kollision fielen Fahrer und Sozius auf die Fahrbahn, blieben aber unverletzt. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand jedoch ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Nach kurzem Gespräch mit der Pkw-Fahrerin entfernte sich der Unfallverursacher unter einem Vorwand von der Unfallstelle und kehrte zunächst nicht mehr zurück. Der 16-jährige Sozius verblieb an der Unfallstelle. Die Frau setzte die Polizei in Kenntnis, die am Unfallort die Ermittlungen aufnahm. Schnell stellte sich heraus, dass das Kraftrad am Dienstagmorgen vom rechtmäßigen Benutzer an einem Parkplatz am Dürener Bahnhof abgestellt, von dort aber entwendet worden war.

    Noch im Verlauf der Unfallaufnahme erschien der bis dahin flüchtige Fahrer, ein 18-Jähriger aus Düren, wieder am Ort. Er räumte gegenüber den aufnehmenden Polizeibeamten ein, den Roller gegen 13.00 Uhr am Bahnhof entwendet zu haben. Seinen Angaben zufolge habe sich der Zündschlüssel am Fahrzeug befunden. Nach dem Unfall sei er aus Angst vor den Folgen zunächst davon gelaufen. Eine Überprüfung ergab, dass der 18-Jährige keine Fahrerlaubnis besitzt. Ein bei ihm und seinem jüngeren Mitfahrer durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Bei beiden wurde die Entnahme von Blutproben angeordnet. Gegen sie wird nun strafrechtlich ermittelt. Der Motorroller wurde sichergestellt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: