Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht für Sonntag, den 29.08.2004 der KPB Düren

    Düren (ots) - 0408291 Festnahme eines entwichenen Strafgefangenen

    Am Sonntagmorgen, gegen 10.00 Uhr, konnte in der Ortslage Linnich ein entwichener 21-jähriger Strafgefangener festgenommen werden, der am gestrigen Tage aus einer nahegelegenen Justizvollzugsanstalt geflohen war.

0408292  PKW total demoliert

    Düren. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde auf dem Parkplatz Schützenstraße, gegenüber dem Kaufhof, ein blauer VW Passat völlig demoliert. Eine Scheibe wurde eingeschlagen, die Freisprechanlage entwendet und die Sitze zerschnitten. Durch Tritte war das Fahrzeugblech ringsum stark eingebeult, einschließlich der Motorhaube und des Wagendachs. Da dieser Vorgang vermutlich mehrere Minuten in Anspruch genommen haben dürfte und von entsprechender Geräuschkulisse begleitet war ist es kaum vorstellbar, dass dies niemandem auffiel. Zeugen werden gebeten, ihrer Feststellungen der Polizei in Düren unter Tel. 02421- 949612 zu melden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.

0408293  Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Nideggen. Am Samstag, dem 28.08.2004, gegen 15.35  Uhr, befuhr ein 69-jähriger, Autofahrer aus Elsdorf, die L 218 von Schmidt aus kommend in Richtung Hasenfeld. Hierbei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr ca. 60 Meter durch einen Böschungsgraben und prallte dort gegen einen Baum. Er und sein 76-jähriger Beifahrer wurden verletzt. Beide Beteiligte wurden mit dem RTW einem Krankenhaus zugeführt. Es entstand ein Schaden von ca. 4000, -- EUR

0408294  Mit Alkohol aber dafür ohne Fahrerlaubnis

    Linnich. Am Freitag, dem 27.08.2004, gegen 15.35 Uhr, wurde ein 28- jähriger Linnicher Rollerfahrer in Linnich von einer Funkstreifenwagenbesatzung kontrolliert. Hierbei stellten die einschreitenden Beamten beim Zweiradfahrer Alkoholgeruch des Atems fest; ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Bei der weiteren Überprüfung mußte festgestellt werden, dass der eigentlich führerscheinfreie Roller vermutlich durch technische Veränderungen eine derart hohe Geschwindigkeit erreichte, dass man zum Führen eine Fahrerlaubnis benötigt, die der Linnicher aber nicht besitzt. Der Mann wurde der PI Jülich zugeführt, wo ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige gefertigt wurde.

0408295  Kollision im Kreisverkehr - Unfallzeugen gesucht

    Jülich. Am Freitag, dem 27.08.2004, gegen 13.25 Uhr, kam es im Kreisverkehr an der Autobahnanschlussstelle Jülich-Koslar zu einer Kollision zwischen einem 42-jährigen Kradfahrer aus Aldenhoven und einem 30-jährigen Pkw-Fahrer aus Jülich. Beide hatten den Kreisverkehr in Richtung Aldenhoven verlassen wollen und stießen hier zusammen. Der Zweiradfahrer kam zu Fall und verletzte sich leicht. Zum Unfallhergang machten die Beteiligten unterschiedliche Angaben, die nicht zu einer Klärung vor Ort führten. Eventuelle Zeugen des Geschehnisses werden gebeten, sich bei der Polizei in Jülich unter der Telefonnummer 02461/6270 zu melden.

0408296  Rollerfahrer wollte flüchten

    Aldenhoven. Am 26.08.2004, gegen 21.00 Uhr, befuhr ein 15-jähriger aus Eschweiler mit einem Motorroller die L 50 von Schleiden in Fahrtrichtung Siersdorf. Da sein Roller relativ schnell fuhr und er zudem das Kennzeichen mit Klebeband unleserlich gemacht hatte, sollte er angehalten und überprüft werden. Die Anhaltesignale ignorierte der 15-jährige, der zudem einen Sozius beförderte, und wechselte auf einen parallel verlaufenden Radweg. Die beiden schauten sich mehrmals zum Streifenwagen um, hielten aber nicht an. Die Polizeibeamten überholten nun die Jugendlichen. Ein Beamter stieg aus und beabsichtigte, am Ortseingang von Siersdorf, dem jungen Fahrer mittels Anhaltekelle Stoppsignale zu geben. Dieser fuhr jedoch mit unverminderter Geschwindigkeit auf den Polizeibeamten zu, so dass dieser zur Seite springen mußte, um nicht angefahren zu werden. Letztlich gelang es jedoch, nachdem der 15- jährige auf der Flucht auch noch einen Gehweg befahren hatte, die beiden in Höhe des Kreisverkehrs Mühlenstraße zu stoppen. Der Fahrer war nicht im Besitz eines Führerscheins; sein Fahrzeug hatte er jedoch "frisiert" und somit führerscheinpflichtig gemacht. Der Motorroller wurde zur technischen Untersuchung sichergestellt. Darüber hinaus erwartet den Jugendlichen ein umfangreiches Strafverfahren.

0408297  Vom Autofahrer zum Fußgänger

    Aldenhoven. Am Sonntagmorgen, kurz vor 03.00 Uhr wurde ein 43- jähriger PKW-Führer innerhalb der Ortslage Aldenhoven durch die Polizei im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle überprüft. Da in seiner Atemluft deutlich Alkoholgeruch feststellbar war und der durchgeführte Alkoholtest einen Wert von 0,69 mg/l ergab, wurde dem Aldenhovener auf der Polizeidienststelle eine Blutprobe entnommen. Zudem wurde der Führerschein sichergestellt, da sich der Mann wegen des Deliktes strafrechtlich zu verantworten hat.

0408298  Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

    Jülich. Bei einer allgemeinen Fahrzeugkontrolle am 29.08.2004, um 05.27 Uhr, konnte ein 19-jähriger Geilenkirchener seinen Führerschein nicht vorzeigen. Eine Überprüfung ergab, dass er die Fahrerlaubnis bis zum 29.08.04 einschließlich entzogen bekommen hatte. Nach anfänglicher Lüge, dass der Führerschein zu Hause liegen würde, gestand der junge Mann dann doch ein, dass er im Moment keinen Führerschein habe und legte den kontrollierenden Polizeibeamten das entsprechende Schreiben vor. Dem jungen Mann wurde die Weiterfahrt untersagt.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: