Polizei Düren

POL-DN: 0407091 Jugendlichen geschlagen und eingeschüchtert

    Düren (ots) - Düren - Am Donnerstagmittag wurde ein 14-jähriger Schüler von zwei unbekannten Männern angegriffen. Nachdem sie wieder von ihm abgelassen hatten, entfernten sie sich in Richtung Innenstadt. Nach den Schilderungen des Geschädigten muss es sich bei den Tatverdächtigen offenbar um Personen aus dem Drogenmilieu gehandelt haben.

    Der geschädigte Junge war gegen 13.30 Uhr auf dem Weg von der Schule nach Hause. An der Ecke Arnoldsweilerstraße / Bismarckstraße wurde er von zwei männlichen Personen angegangen und zunächst in eine Passage zum Hofgelände des dortigen Hochhauses geschubst. Einer von ihnen schlug ihm dort mit der Faust ins Gesicht und fragte ihn anschließend, ob er Rauschgift kaufen wolle. Nachdem der 14-Jährige das verneint hatte, forderte er unter Androhung von weiteren Schlägen von ihm die Herausgabe des Mobiltelefons. Nach einer kurzen Überprüfung gab er es wieder an ihn zurück. Bevor beide Unbekannte sich von dem Jugendlichen entfernten, verängstigten sie ihn mit der Aussage, dass sie wieder auftauchen werden.

    Der Haupttäter wird von dem Opfer als sehr groß (etwa 190 cm) beschrieben. Er trug ein Kopftuch und darüber eine Baseballkappe. Es handelt sich vermutlich um einen Deutschen. Der zweite Mann war deutlich kleiner (etwa 170 cm), hatte kurzes Haar und könnte russischer Herkunft gewesen sein.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell