Polizei Düren

POL-DN: 0406305 Drugwipe viermal positiv

    Düren (ots) - Düren - Am Dienstag wurden nacheinander vier Autofahrer bei Verkehrskontrollen überführt, nach dem Konsum von Betäubungsmitteln ihr Fahrzeug geführt zu haben. Ihnen wurde jeweils die Weiterfahrt untersagt und zur Beweissicherung eine Blutprobe entnommen.

    Zunächst wurde gegen 16.00 Uhr ein 38-jähriger Mann auf der Valencienner Straße mit seinem Fahrzeug angehalten. Da die Polizeibeamten bei ihm gerötete Bindehäute in den Augen feststellten, ergab sich der Verdacht, dass der Betroffene vor Antritt der Fahrt Drogen konsumiert hatte. Der Drogenschnelltest zeigte dann auch die Einnahme von Amphetaminen an. Gegen 17.15 Uhr wurde ein 20-Jähriger aus Aldenhoven in seinem Auto auf der Schoellerstraße kontrolliert. Bei ihm erkannten die Polizeibeamten ebenfalls eindeutige Anzeichen für vorausgegangenen Drogenkonsum. Obwohl er das abstritt, zeigte der Drogenschnelltest jedoch ein eindeutiges Ergebnis für den Konsum von Haschisch an. Eine 37 Jahre alte Frau aus Düren wurde gegen 19.30 Uhr auf der Aachener Straße überprüft. Außer dem Vorwurf, unter dem Einfluss von Amphetaminen ihren Pkw gefahren zu haben, stellten die kontrollierenden Beamten auch noch fest, dass gegen sie ein Haftbefehl des Amtsgericht Düren über eine Ersatzfreiheitsstrafe vorlag. Nachdem sie 500 Euro bezahlt hatte, konnte sie das Polizeigebäude wieder verlassen. Um 23.10 Uhr fiel schließlich ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus Zülpich im Stadtteil Gürzenich der Polizei auf. Nach einer Belehrung gab er zu, in den letzten Tagen ebenfalls Amphetamine zu sich genommen zu haben. Der Drogenschnelltest bestätigte die Angaben.

    Gegen alle vier Betroffenen wurden Verkehrsvergehensanzeigen erstattet.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: