Polizei Düren

POL-DN: Fahrerin war schwer verletzt.

    Düren (ots) - 031210 -6- Gegen Kippmulde gefahren

    Niederzier - Mittwochmorgen, gegen 07.35 Uhr, wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall auf der Industriestraße in Huchem-Stammeln gerufen. An der Unfallstelle fanden die Beamten einen beschädigten Pkw vor, auf dessen Motorhaube eine Kippmulde stand. Die Pkw- Fahrerin war schwer verletzt.

    Nach ersten Erkenntnissen befuhr die 49-jährige Pkw-Fahrerin aus Niederzier die Industriestraße von der „Neue Straße“ zur B 56. Im Gegenverkehr hatte kurz vorher ein 40 Jahre alter Mann aus Mönchengladbach mit einem Lkw eine Kippmulde abgesetzt. Den Lkw hatte er anschließend auf dem Gelände eines angrenzenden SB-Marktes gefahren. Die Pkw-Fahrerin gab an, einen Radfahrer überholt zu haben. Hierbei prallte sie gegen die auf der Gegenfahrbahn stehende Kippmulde.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Mulde auf die Motorhaube gewuchtet. Die Fahrerin zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit dem RTW zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden. Nachdem die Feuerwehr die Mulde von der Motorhaube geborgen hatte, wurde der Pkw eingeschleppt, da er nicht mehr fahrbereit war. Der Gesamtschaden wird auf 5.100 Euro geschätzt./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: