Polizei Düren

POL-DN: 031127 -3- Hund biss zu

    Düren (ots) - 031127 -3- Hund biss zu

    Jülich - Ein Mann aus Jülich wurde am Mittwochabend bei der Flucht vor einem Hund schwer verletzt. Er musste mit schweren Beinverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

    Eine 17-Jährige stellte in den Mittagsstunden in der Ortschaft Broich Zeitungen zu. An einem Haus in der Alten Dorfstraße wurde sie von einem Hund gebissen und dadurch leicht verletzt. Nach einem Arztbesuch im Krankenhaus ergab sich die Notwendigkeit, die Impfunterlagen für den Hund einzusehen, um eine weitere ärztliche Behandlung vornehmen zu können. Deshalb begab sich der Vater der Verletzten gegen 20.50 Uhr zu dem Haus. Nachdem er am Hauseingang geklingelt hatte, sprang der Dobermann-Mischling von innen auf die Türklinke, so dass sich die Tür öffnete. Das Jungtier biss den Mann und dieser konnte sich nur durch einen Sprung von einer etwa zwei Meter hohen Mauer in Sicherheit bringen. Dabei zog er sich vermutlich Frakturen an den Beinen zu.

    Gegen den Hundebesitzer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: