Polizei Düren

POL-DN: 030807 -2- Verkehrsunfall vorgetäuscht?

Düren (ots) - 030807 -2- Verkehrsunfall vorgetäuscht? Titz - Mittwochabend, gegen 18.35 Uhr, wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall auf der K 7, Höhe Buchenhof, gerufen. Am Unfallort wurden ein 36-jähriger jugoslawischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz in der Schweiz und ein 30-Jähriger aus Wermelskirchen, ebenfalls jugoslawischer Staatsangehöriger, mit ihren Fahrzeugen angetroffen. Der 36-Jährige gab an, die Dackweilerstraße von Gevelsdorf in Richtung K 7 gefahren zu sein. An der Einmündung habe er zunächst angehalten. Als er dann geradeaus weiter fahren wollte, sei es zum Zusammenstoß mit dem Pkw des 30-Jährigen gekommen. Dieser habe die K 7 von der L 226 in Richtung L 117 befahren. Verletzt wurde niemand. Der Schaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Den aufnehmenden Beamten erschienen die Unfallschilderung, der Stand der Fahrzeuge und die bezeichneten Beschädigungen nicht schlüssig. Es ergab sich der Verdacht, dass die Unfallsituation fingiert sei und ein Betrug zum Nachteil der Versicherung statt finden sollte. Auf Vorhalt verstrickten sich die Betroffenen in Widersprüche. Es ergaben sich weitere Ungereimtheiten, so dass die STA Aachen informiert wurde. Ein Unfallsachverständiger wurde zur Rekonstruktion des Unfalls hinzu gezogen. Auch er äußerte in einer ersten Stellungnahme Zweifel am geschilderten Unfallhergang. Die beiden Beschuldigten wurden vorläufig festgenommen und der Hauptwache der PI Jülich zugeführt. Die beteiligten Fahrzeuge wurden beschlagnahmt und eingeschleppt. Die Führerscheine und die zwei Handys wurden sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an./me ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon:02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: