Polizei Düren

POL-DN: 030203 -6- Mit Eisenstange verletzt

    Düren (ots) - 030203 -6- Mit Eisenstange verletzt

    Düren - Sonntagnachmittag kam es auf dem Kaiserplatz zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 31-jährigen Mann aus Düren und einer Gruppe Jugendlicher im Alter von 16 bis 17 Jahren. Über die Entstehung und den Verlauf werden widersprüchliche Angaben gemacht.

    Ein 16-jähriger Geschädigter aus Düren gibt an, dass er gegen 15.50 Uhr mit mehreren Jungs und Mädchen auf dem Kaiserplatz stand, als der 31-Jährige mit einer Eisenstange und einer Dose Reizgas in den Händen auf sie zukam. Er bedrohte die Gruppe und bewarf sie mit der Eisenstange. Es wurde bis zu diesem Zeitpunkt noch niemand verletzt. Anschließend besprühte er die Jugendlichen mit dem Reizgas. Diese wehrten sich, so dass der 31-Jährige schließlich mit einer blutenden Kopfwunde die Flucht in Richtung Violengasse ergriff, wobei er Eisenstange und Sprühdose mitnahm. Die angegriffenen Personen gaben eine Personenbeschreibung ab.

    Etwa zeitgleich wurde der Polizei eine verletzte Person in Höhe des Papiermuseums gemeldet. Die Beschreibung des Beschuldigten vom Kaiserplatz traf auf ihn zu. Er gab an, dass er in einer Gaststätte in der Dürener Straße ein paar Bier getrunken habe. Auf dem Weg über den Kaiserplatz sei er von einer Gruppe Jugendlicher angemacht und schließlich von den Jungs mit einer Eisenstange geschlagen worden. Die Mädchen hätten gerufen, die Jungs sollten damit aufhören. Er sei um sein Leben gelaufen und habe sich dabei die Hosen voll gemacht.

Der 31-jährige Verletzte wurde mit dem RTW zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Da er unter Alkoholeinfluss stand, wurde im eine Blutprobe entnommen. Eine zweite Blutprobe wurde angeordnet, da der Verdacht des Drogenkonsums bestand. Die Eisenstange wurde in der Violengasse  gefunden und sichergestellt. Der 16-Jährige erlitt Reizungen der Augen durch Spray. Lehnte jedoch eine ärztliche Behandlung ab. Die Ermittlungen dauern an./me


ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: