Polizei Düren

POL-DN: 021111 -8- Untersuchungshaft wurde angeordnet

    Düren (ots) - 021111 -8- Untersuchungshaft wurde angeordnet

  Aldenhoven - Am vergangenen Wochenende erhielt die Polizei Kenntnis von einem Geldraub zum Nachteil eines 50-jährigen Mannes aus der Gemeinde Aldenhoven. Verdächtigt wurden ein 16-jähriges Mädchen und 18-jähriger Mann aus Aldenhoven. Bei den Ermittlungen wurden die Beamte des Kriminalkommissariates Jülich durch den Einsatztrupp der Polizeiinspektion Jülich unterstützt. Der Kreis der Verdächtigen um das Pärchen vergrößerte sich. So gerieten drei weitere Personen, 15, 17 und 24 Jahre alt, aus Aldenhoven und Baesweiler in den Verdacht, gemeinschaftlich Straftaten begangen zu haben.

Alle Verdächtigen sind der BTM-Szene zuzuordnen. Schließlich konnten ihnen über zehn Straftaten, die sie unter wechselnder Beteiligung begangen hatten, zur Last gelegt werden. Mehrere Wohnungseinbrüche und Pkw-Aufbrüche gehen auf das Konto der 15- bis 24-Jährigen. Die Straftaten dienten der Beschaffung von Barmittel, um ihren Drogenkonsum zu finanzieren. Die beiden Dealer, 28 und 33 Jahre alt, beide ebenfalls aus dem Bereich Aldenhoven, konnten ermittelt werden. Die Beschuldigten wurden vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der Vernehmungen wurden der 15-Jährige und der 17-Jährige entlassen. Die 16-Jährige, der 18-Jährige, der 24-Jährige und die beiden Dealer wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehle. Während der Haftbefehl gegen den 24- Jährige unter Auflagen ausgesetzt wurde, wurde gegen das Pärchen und die beiden Dealer die Untersuchungshaft angeordnet./me

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: