Polizei Düren

POL-DN: Fußgängerinnen angefahren

Düren/Jülich (ots) - Autofahrer müssen beim Abbiegen ein besonderes Augenmerk auf Fußgänger haben, die im Einmündungsbereich die Fahrbahn queren. Zwei Frauen wurden am Dienstag verletzt, als sie über die Straße gingen.

Gegen 10:00 Uhr am Dienstagmorgen befuhr eine 28 Jahre alte Frau aus Eschweiler die Arnoldsweilerstraße aus Richtung Bahnhof kommend und beabsichtigte, nach rechts abzubiegen, um auf der Arnoldsweilerstraße weiter in Richtung Josef-Schregel-Straße zu fahren. Als die für sie geltende Lichtzeichenanlage auf Grünlicht umsprang, setzte sie ihren Pkw in Bewegung. Ihren eigenen Angaben zufolge übersah sie hierbei, dass vor ihr eine Fußgängerin die Straße überquerte. Die 22-Jährige aus Stolberg hatte bei Grünlicht zeigender Fußgängerampel die Fahrbahn betreten, wurde von dem Fahrzeug angefahren und kam zu Fall.

Ähnlich erging es gegen 12:00 Uhr einer 77-jährigen Fußgängerin in Jülich. Als sie gerade die Breslauer Straße passierte, wurde sie von einem Pkw erfasst und stürzte zu Boden. Am Steuer des Wagens saß eine 88 Jahre alte Frau aus Linnich. Diese war von der Kurfürstenstraße nach links in die Breslauer Straße abgebogen und hatte die Jülicherin nicht gesehen.

Die Fußgängerinnen wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht, die sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen durften. Bei beiden Unfällen entstand geringer Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: