Polizei Düren

POL-DN: Rentnerin reagiert besonnen

Düren (ots) - Am Donnerstagmittag konnte eine 79 Jahre alte Frau durch ihr durchdachtes Verhalten vermutlich Schlimmeres verhindern: die schlechten Absichten ihres ungebetenen Besuchs durchschaute die Dame und auch, als die Fremden mehr als aufdringlich wurden, blieb sie strikt und verwehrte ihnen den Zutritt zu ihren Räumlichkeiten.

Gegen 13:20 Uhr klingelte es an der Haustür der Dame auf dem Meiringplatz. Als sie die Tür öffnete, sah sie sich einem jungen Pärchen gegenüber. Als dieses um eine Unterschrift bat, verneinte die 79-Jährige. Unter dem Vorwand, dringend auf die Toilette zu müssen, versuchte sich dann die unbekannte Frau Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Als die Rentnerin auch dies ablehnte, bat schließlich der Mann um ein Glas Wasser. Daraufhin schloss die Melderin die Wohnungstür, obwohl die Verdächtigen mit einem Gegendruck dies verhindern wollten. Anschließend klingelten die beiden Personen an ihrer Tür und klopften mehrfach dagegen, bis sie sich schließlich entfernten.

Beide Personen sind etwa zwischen 20 und 30 Jahre alt und von dunklem Hauttyp. Während die Frau circa 160 cm groß ist und dunkle schulterlange Haare, ist ihr Begleiter etwa 170 bis 175 cm groß und hat dunkle kurze Haare. Beide Verdächtigen sprachen akzentfreies Deutsch.

Zeugen, die mögliche Hinweise zu dem Pärchen geben können oder ähnliche Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: