Polizei Düren

POL-DN: Alkohol und Drogen am Steuer

Düren (ots) - Gleich zwei Autofahrer stoppte die Polizei am Donnerstagabend und Freitagmorgen. Während zunächst ein 25-Jähriger versucht hatte, seine mangelnde Fahrerlaubnis durch Drogenkonsum auszugleichen, war es später eine 45-jährige Frau, die mit 1,68 Promille die Innenstadt befuhr.

Bereits um 18:45 Uhr ging der 25-Jährige aus Düren den Beamten ins Netz. Schnell stellte sich heraus, dass der Dürener, der auf dem Miesheimer Weg unterwegs gewesen war, ohne gültige Fahrerlaubnis gefahren war. Stattdessen stellten die Polizisten aber fest, dass er scheinbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Folglich entnahm ein Arzt dem Mann eine Blutprobe. Er sieht sich nun einer Strafanzeige gegenüber.

Am frühen Freitagmorgen, gegen 02:40 Uhr, beobachteten die Ordnungshüter eine 45-jährige Dürenerin, die mit ihrem Auto die Goethestraße befuhr. Aus Richtung Innenstadt kommend missachtete sie das für sie geltende Rotlicht einer Lichtsignalanlage in Höhe des dortigen Museums. Anschließend fuhr sie in Schlangenlinien weiter. Der Grund hierfür mag ihre Alkoholisierung gewesen sein. 1,68 Promille ergab ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest. Damit wurde auch ihr am Ende eine Blutprobe entnommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: