Polizei Düren

POL-DN: Zweiradfahrer stürzten und verletzten sich

Kreuzau/Düren (ots) - Bei zwei offenbar allein verursachten Stürzen kamen am Donnerstag ein Motorrad- und ein Fahrradfahrer zu Schaden.

Um 11:40 Uhr war ein 57 Jahre alter Motorradfahrer aus Viersen auf der B 56 bei Stockheim so schwer gestürzt, dass ein RTW ihn zur ambulanten

Behandlung in ein Krankenhaus bringen musste. Der Mann hatte zuvor offenbar die Bundesstraße von Düren in Richtung Stockheim befahren. An der beampelten Kreuzung der B 56 zur L 327 musste er aufgrund der Rotlicht zeigenden Ampel bremsen. Dabei kam er aus nicht näher bekannter Ursache zu Fall. Es entstand zudem geringer Sachschaden am Kraftrad.

Ein 49-Jähriger zog sich als Radfahrer um 16:00 Uhr nicht unerhebliche Verletzungen bei einem Sturz auf der Dürener Stresemannstraße zu. Ein Zeuge hatte Unfallgeräusche gehört und bei der Nachschau einen stark benommenen Mann auf dem Gehweg sitzend angetroffen. Der Verunglückte hatte mehrere Schürfungen und Prellungen erlitten und auch Risse am Helm davon getragen, der ihn womöglich vor Schlimmeren bewahrt hatte. Der zwar im niedersächsischen Tespe wohnhafte, aber bei Verwandten in Düren aufhältige Radfahrer konnte sich unfallbedingt an das genaue Geschehen nicht mehr erinnern. Die Spurenlage wies jedoch aus, dass er mit höherer Geschwindigkeit gefahren sein muss.

Die Ermittlungen in beiden Unfällen dauern an. Zeugen können sich an die Leitstelle unter der Rufnummer 02421 949-6425 wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: