Polizei Düren

POL-DN: Erlebnisse einer Nachtschicht

Düren (ots) - Auf was sich Polizeibeamtinnen und -beamte täglich einlassen, wurde bei einem Einsatz in der Nacht von Samstag auf Sonntag deutlich. Eine stark alkoholisierte und aggressive Dürenerin beleidigte die Anwesenden nicht nur, sondern spuckte und trat auch nach ihnen.

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Düren erhielt gegen 23:25 Uhr den Auftrag in das Birkesdorfer Krankenhaus zu fahren. Dort randalierte eine 46 Jahre alte Frau. Mit 2,7 Promille befand sich die spätere Beschuldigte auf der Intensivstation. Sie widersetzte sich einer Behandlung, schlug und bespuckte das Personal. Bereits etwa eineinhalb Stunden zuvor standen die Beamten vor Ort. Zu dieser Zeit hatte sich die Randaliererin aber bereits wieder beruhigt.

Nun beschimpfte sie auch die Ordnungshüter mit mehr als unflätigen Ausdrücken und spuckte diese an. In einem günstigen Moment überwältigten die Polizisten die Betrunkene. Diese setzte sich zur Wehr und biss eine Beamtin in die Hand. Während der Fahrt zur Polizeiwache trat sie nach den Polizisten und versuchte erneut, sie mit Speichel zu beflecken.

Am Ende wurde die Frau bis zur Ausnüchterung in das Gewahrsam verbracht. Gegen sie wurde eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte sowie Beleidigung gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: