Polizei Düren

POL-DN: Versuchter Raub zum Nachteil zweier Kinder

Düren (ots) - Während sie in einer Parkanlage spielten, wurden drei Kinder im Alter von 13 und 14 Jahren am Montagabend durch zwei bislang unbekannte Täter angesprochen. Am Ende kamen sie mit dem Schrecken davon, während die Täter flüchteten.

Die Kinder, die aus Düren stammen, hatten die Beschuldigten bereits während des Versteckspiels Am Adenauerpark bemerkt. Gegen 20:20 Uhr dann suchten die vermummten Männer den Kontakt zu einem der drei. Unter Vorhalt eines Messers forderten sie die Wertsachen der zwei Jungen und des Mädchens. Die drei Freunde blieben jedoch standhaft, auch als die Diebe zu einem Schlagstock griffen. Verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise niemand. Ein Passant kam dem Trio zu Hilfe, woraufhin die Räuber die Flucht ergriffen. Mit Hilfe der Beschreibung der Geschädigten sucht die Polizei nun nicht nur nach den Tätern, sondern auch nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Vielleicht können auch Sie Hinweise auf die Identität der Männer geben? Beide waren etwa 180 cm groß und mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert. Trotzdem konnte man erkennen, dass einer von ihnen eine weiße und der andere eine schwarze Hautfarbe besaß. Während der Farbige mit einer dunklen Kapuze und einem roten Pullover bekleidet war, trug sein Komplize eine weiße Kapuze und weiße Schuhe.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Notrufnummer 110 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: