Polizei Düren

POL-DN: (Jülich) Nach kurzer Verfolgungsfahrt Polizeifahrzeug gerammt; zwei leichtverletzte Polizeibeamte

      Düren (ots) - 010903 -10- (Jülich) Nach kurzer
Verfolgungsfahrt Polizeifahrzeug gerammt; zwei leichtverletzte
Polizeibeamte

    Jülich - In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages, gegen 02:24 Uhr, versuchte eine Streifenwagenbesatzung, 42-jähriger Polizeikommissar und eine 36-jährige Polizeiobermeisterin, der PI-Jülich in Jülich auf der Dürener Straße wegen Verdachts einer Trunkenheitsfahrt einen PKW anzuhalten und zu überprüfen. Die von der Streifenwagenbesatzung ordnungsgemäß erteilten Anhaltezeichen mißachtete der Fahrzeugführer, beschleunigte sein Fahrzeug und versuchte zu flüchten. Am Kreisverkehr Dürener Straße / Königskamp / Zufahrt Zuckerfabrik bog er nach rechts ab und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Fabrikgelände. Hier wurde das Fahrzeug des Flüchtenden unvermittelt unter Zuhilfenahme der Handbremse um 180 Grad gewendet und fuhr dann unvermittelt mit hoher Geschwindigkeit auf den Streifenwagen auf. Durch den Zusammenstoß ging der Motor des Flüchtenden aus und die Streifenwagenbesatzung konnte, obgleich leicht verletzt, den Fahrer und Beifahrer des PKW vorläufig festnehmen. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen 21-jährigen polnischen Staatsangehörigen und bei seinem Beifahrer ebenfalls um einen 23-jährigen Polen. Beide standen erheblich unter Alkoholeinwirkung, ihnen wurde je eine Blutprobe entnommen. Da derzeit noch unklar ist, wie die beiden in den Besitz des Fahrzeuges gelangt sind, sie sich nicht ausweisen konnten, wurden sie vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Die beiden Polizeibeamten begeben sich selbständig in ärztliche Behandlung. Am FustKw entstnad ein Schaden von 6000,-- und am anderen Fahrzeug ein Schaden von 10000,-- DM. (H. Kalt)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: