Polizei Düren

POL-DN: Rollerdiebe hatten noch mehr auf dem Kerbholz

Düren (ots) - In der Nacht von Montag auf Dienstag gelang es der Polizei zwei männliche Täter zu stellen. Diese hatten zuvor insgesamt drei Krafträder geknackt und flüchteten anschließend mit zwei von ihnen durch die Stadt.

Gegen 03:30 Uhr teilte eine 55 Jahre alte Zeugin über den Notruf mit, dass sie zwei verdächtige Personen beobacht hatte, die sich für ein Fahrzeug in der Merzenicher Straße interessierten. Kurze Zeit später entfernten sich die Männer auf Zweirädern in Richtung des Dürener Krankenhauses.

Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei, an der mehrere Streifenwagenbesatzungen beteiligt waren, konnten die beiden 16 und 20 Jahre alten Tatverdächtigen aus Düren und Mechernich gestoppt werden. Zwar versuchten sie zunächst die Beamten abzuhängen, letzten Endes hatten sie aber keine Chance. Dennoch wenig einsichtig versuchten die Rollerdiebe durch die Angaben falscher Personalien einer strafrechtlichen Verfolgung zu entgehen. Doch die Polizei weiter zum Narren zu halten entpuppte sich als eine fast so dumme Idee, wie die zwei Krafträder zu entwenden. Am Ende wurden beide Beschuldigte dem Polizeigewahrsam zugeführt. Bei den durchgeführten Vernehmungen räumten sie dann die Rollerdiebstähle ein. Der bereits einschlägig in Erscheinung getretene 16-Jährige wurde schließlich einem Erziehungsberechtigten übergeben, der 20-Jährige wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stießen die Beamten des zuständigen Kriminalkommissariats noch auf einen 22-jährigen Mittäter des Duos. Bei einer Durchsuchung wurden in einer Garage zwei ebenfalls gestohlene Motorroller aufgefunden und sichergestellt. Außerdem steht der Mann im Verdacht, mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben.

Die gestohlenen Fahrzeuge konnten zwischenzeitlich den rechtmäßigen Eigentümern wieder übergeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: