Polizei Düren

POL-DN: 010726 -2- (Jülich) So macht man alles schlimmer

      Düren (ots) - 010726 -2- (Jülich) So macht man alles
schlimmer

    Jülich - Eine Zeugin beobachtete am Mittwoch abend, gegen 21.30 Uhr, wie ein Pkw beim Einfahren auf den Parkplatz vor ihrem Haus gegen den Pkw ihres Freundes stieß und verständigte den Freund. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1 000 DM. Als der Freund den jungen Fahrer des unfallverursachenden Pkw ansprach und auf polizeilicher Aufnahme des Unfalls bestand, gab dieser an, seinen Bruder hinzuholen zu wollen und verließ die Unfallstelle. Ca. 5 Minuten später kam er in Begleitung seines Bruders zurück. Dieser meinte, der Unfall interessiere ihn nicht, forderte den Unfallfahrer auf, in den unfallverursachenden Pkw einzusteigen und fuhr davon. Zeugen wollten in der Atemluft des hinzugerufenen Bruders Alkoholgeruch festgestellt haben.

    Die polizeilichen Ermittlungen an der Halteradresse des flüchtigen Pkw ergaben, dass Fahrer zur Unfallzeit ein 16-Jähriger aus Ribnitz (PLZ 18311) war, späterer Fahrer und Halter des Pkw war ein 31-Jähriger aus Merzenich. Der 16-Jährige war naturgemäß nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der 31-jährige Pkw-Halter stand unter Alkoholeinwirkung. Auf Vorhalt gab er an, nach der Fahrt vom Parkplatz nach Hause Alkohol zu sich genommen zu haben. Er musste mit zur Hauptwache nach Düren, wo ihm zwei Blutproben entnommen und sein Führerschein sichergestellt wurde. (hwr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: