Polizei Düren

POL-DN: Lügen haben kurze Beine

Düren (ots) - Das war möglicherweise der Grund, weshalb ein 31 Jahre alter Mann durch Beamte der Polizeiwache Düren dingfest gemacht werden konnte. Zwar versuchte er sich mit falschen Angaben zu seiner Person aus der Affäre zu ziehen. Doch so leicht ließen sich die Beamten nicht täuschen.

Im Rahmen der Streife befuhren die Polizisten um 22:15 Uhr die Euskirchener Straße, als ihnen eine männliche und dunkel gekleidete Person auffiel, die ausgesprochen nervös zu sein schien. Sie entschlossen sich, den Mann zu kontrollieren. Hierbei stellte sich heraus, dass er keinerlei Personalpapiere mit sich führte.

Weiterhin wurden in seinen Taschen verbotene Gegenstände nach dem Waffengesetz und Betäubungsmittel aufgefunden. Der gebürtige Euskirchener wurde schließlich zur Wache verbracht, wo nicht nur der Sachverhalt, sondern auch seine Identität zweifelsfrei geklärt werden sollten. Um sich selbst der drohenden Strafverfolgung aufgrund des mitgeführten Messers und der Drogen zu entziehen, gab er die Personalien seines Bruders an. Doch dieser Schwindel flog schnell auf. Zudem stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen Körperverletzungs- und Eigentumsdelikten vorlag.

Die Gegenstände wurden durch die Beamten sichergestellt und auf der Wache asserviert. Der Mann selbst wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: