Polizei Düren

POL-DN: Rollerfahrer versuchte zu flüchten

Jülich (ots) - Am 24.01.2014, gegen 16 Uhr, befuhr ein 15jähriger Jülicher mit einem Mofaroller den Friedrich-Ebert-Platz in Jülich. Als er einen zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen erblickte, gab er plötzlich Gas und versuchte, sich zu entfernen. Durch dieses Verhalten wurden die zwei Beamten im Streifenwagen auf den Mofafahrer aufmerksam und stellten fest, dass an dem Fahrzeug das Versicherungskennzeichen unkenntlich gemacht wurde. Die nun abgegebenen Anhaltezeichen wurden von dem 15jährigen ignoriert. Er versuchte, sich durch Vorfahrtverletzungen und Flucht über den Gehweg, den Polizisten zu entziehen. Dies gelang ihm zunächst an der "Promenade", indem er eine durch Poller für mehrspurige Fahrzeuge gesperrte Durchfahrt benutzte. Nachdem die Beamten zunächst die unmittelbare Verfolgung des Rollers aufgeben mussten, wurde weiter nach dem Flüchtigen gefahndet. Die Beharrlichkeit der Beamten zahlte sich kurz darauf aus. Der Jugendliche wurde als Fußgänger durch die Beamten aufgegriffen. Der Roller wurde von ihm kurz zuvor im Nahbereich abgestellt. Wie sich schließlich herausstellte wurden an dem Roller technische Veränderungen zur Geschwindigkeitserhöhung durchgeführt. Zur Überprüfung wurde der Roller sichergestellt. Gegen den Jugendlichen, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis für das Fahrzeug war, wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: