Polizei Düren

POL-DN: Einbrecher nutzten Jahreswechsel zum Einsteigen

Kreis Düren (ots) - Für eine Reihe von Haus- und Wohnungsinhabern hat das neue Jahr mit einem einschneidenden Erlebnis begonnen. Bei ihnen wurde eingebrochen.

Gleich nach der Heimkehr von einer Silvesterfeier wartete im Kreuzauer Ortsteil Drove eine mehr als nur unangenehme Überraschung auf die Bewohner eines freistehenden Hauses in der Straße "In der Britz". Als sie kurz nach 02:00 Uhr ihre Räume betraten, hatten Unbekannte das Inventar bereits gründlich durchwühlt und waren mit etwas vorgefundenem Bargeld geflüchtet. Die Täter hatten bei der Suche nach Wertsachen eine gehörige Unordnung angerichtet und sogar die Bekleidung aus dem Wäschetrockner genommen, weil sie dort ein Versteck vermuteten. Offenbar waren sie zunächst auf das Dach eines Anbaus geklettert. Von dort aus hatten sie dann ein höher liegendes Wohnzimmerfenster aufgehebelt.

Ähnlich erging es in Üdingen den Bewohnern eines Hauses in der Dorfstraße, als sie am Nachmittag des Neujahrstages nach einem Kurzurlaub eine zerschlagene Terrassentürscheibe feststellen mussten. Der oder die Täter waren in der Zeit ab Montagvormittag in die Räume eingedrungen und hatten in Schränken und Behältnissen gewühlt. Es steht noch nicht fest, was entwendet wurde.

Ein Reihenhaus in Eschweiler über Feld in der Gemeinde Nörvenich wurde zwischen Dienstag- und Mittwochnachmittag zum Einbruchstatort. An dem Haus in der Straße "Rote Erde" war ein Fenster zum Hof aufgehebelt worden, wie entsprechende Beschädigungen unübersehbar verrieten. Die Geschädigten müssen erst noch überprüfen, ob etwas gestohlen wurde.

Ebenfalls zwischen dem Silvester- und dem Neujahrsnachmittag liegt die relevante Tatzeit an einem Domizil in der Marienstraße in Merzenich-Golzheim. Eine seitlich gelegene Terrassentür war aufgehebelt worden. Die Rückmeldung der Geschädigten, ob Diebesgut mitgenommen wurde, steht noch aus.

Die Privatsphären von gleich drei in einem Mehrfamilienhaus eingerichtete Wohneinheiten in der Monschauer Straße fielen Tätern im Dürener Stadtteil Rölsdorf zum Opfer. Unbekannte hatten die Abwesenheit aller Bewohner zwischen Silvester und dem Neujahrsnachmittag ausgenutzt, um durch mehrere gewaltsam geöffnete Fenster und Türen in die Räume eindringen zu können. Eine Auflistung des Diebesgutes wird der Polizei nachgereicht.

Abweichend von den anderen Einbrüchen waren in Düren-Birkesdorf Täter in der Fritz-Pley-Straße in der Jahreswechselnacht in ein Haus eingedrungen, obwohl die Bewohner dort schliefen. Irgendwann zwischen 02:30 Uhr und 07:15 Uhr wurde unbemerkt die Glasscheibe an einer Terrassentür zerbrochen. Möglicherweise fühlten die Einbrecher sich dann aber doch gestört, denn, obwohl sie die Räume betraten, packten sie kein Diebesgut ein.

Die Polizei hat an allen Tatorten eine Spurensuche und Spurensicherung durchgeführt. Die Auswertung dauert derzeit an. Sachdienliche Hinweise über verdächtige Beobachtungen von Personen oder Fahrzeugen nimmt die Einsatzleitstelle der Polizei direkt unter der Notrufnummer 110 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: