Polizei Düren

POL-DN: Etliche Unschuldige um ihr Geld gebracht

Düren (ots) - Das traurige Ergebnis eines noch traurigeren Vorfalls. Am Donnerstagvormittag wurde einer 59 Jahre alte Merzenicherin Geld gestohlen, das sie gerade erst an einem Geldautomaten von einem Konto abgehoben hatte. Ein Konto, auf dem das gemeinsame Taschengeld für Bedürftige einer Hilfsorganisation angespart und regelmäßig ausgezahlt wird.

Unmittelbar nach dem Verlassen eines Geldinstituts in der Kölner Landstraße wurde die Geschädigte gegen 09:35 Uhr von einer männlichen Person angerempelt. Anschließend entriss der vermutlich jüngere Mann ihr mehrere hundert Euro in kleinen Scheinen aus der Hand und lief damit davon. Möglicherweise hatte der Dieb sein Opfer am Automaten beobachtet. Nach einer kurzen Verfolgung durch die Scharnhorst- und Merzenicher Straße verlor die 59-Jährige den Täter schließlich aus den Augen. Zuvor war er offenbar noch in eine schmale Gasse eingebogen, durch die er auf die Kölner Landstraße gelangen konnte. Durch die Hilferufe der Frau wurden zwei Zeugen auf die Tat aufmerksam. Sie hielten sich zufällig im Nahbereich auf und konnten den Flüchtenden ebenfalls sehen und beschreiben.

Die Polizei wertet derzeit die Aussagen der Zeugen aus. Weitere Zeugen werden gebeten, unter der Rufnummer 02421 949-6425 bei der Einsatzleitstelle zu melden. Gesucht wird ein etwa 180 cm großer, schlanker Mann, der zum Tatzeitpunkt mit einem hellen Oberteil mit grauer Kapuze bekleidet war.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: