Polizei Düren

POL-DN: Zurück ins Krankenhaus

Düren (ots) - Großes Pech hatte am Montagabend eine 30 Jahre alte Dürenerin. Kaum hatte sie das Krankenhaus verlassen, musste sie sich, nach einem Unfall vor den Toren des Hospitals, wieder zurück in Behandlung begeben.

Um 18:50 Uhr hatte die Geschädigte in familiärer Begleitung das Krankenhaus in der Roonstraße nach einer Behandlung verlassen. Als die Frau zusammen mit ihrem Bruder die Roonstraße auf dem speziell dort eingerichteten Fußgängerüberweg überqueren wollte, hielt zunächst ein von links kommender Autofahrer pflichtgemäß an. Also betraten die 30-Jährige und ihr Begleiter den Überweg und befanden sich bereits mitten auf dem "Zebrastreifen", als ein von rechts, aus Richtung Robert-Koch-Straße kommender Pkw-Fahrer sehr unaufmerksam war. Der 51-jährige Autofahrer aus Baesweiler hatte nämlich, so seine spätere Einlassung, nach rechts geblickt und den vor ihm auftauchenden Überweg nicht beachtet. Dort erfasste er die 30-Jährige mit der Wagenfront, die daraufhin mit diversen Blessuren wieder den Rückweg ins Krankenhaus einschlagen musste. Ein bisschen Glück hatte die Frau an diesem Abend dennoch. Die bei dem Unfall entstandenen Verletzungen machten einen stationären Aufenthalt nicht erforderlich, so dass sie mit einer ambulanten Behandlung davon kam.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: