Polizei Düren

POL-DN: Bei Verkehrskontrollen am Wochenende wurden mehrere Fahrzeugführer unter Drogen bzw. Alkoholeinfluß aus dem Verkehr gezogen.

Düren (ots) - Am 23.11.2013 befuhr gegen 00:20h ein 25jähriger Aldenhovener mit seinem Pkw die Große Rurstr in Richtung Aldenhoven. Hier wurde er angehalten und kontrolliert. Es wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Hierauf wurde er zur Wache nach Jülich verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen seinen 28jährigen Beifahrer, der ebenfalls aus Aldenhoven stammt, wurde ein Strafverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmittel eingeleitet.

Am 23.11.2013, gegen 03:00h fuhr ein 30jähriger Pkw-Führer durch Aldenhoven. Auf der Jülicher Straße geriet er in eine Konrolle der Polizei. Diese stellte fest, dass der Geilenkirchener unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand. Zudem wurde auch eine kleine Menge Rauschgift bei ihm gefunden. Er musste die Polizei zur Wache begleiten. Hier wurde gegen ihn eine Anzeige erstattet und ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

In der Nacht zum Sonntag gegen 03:15 h wurde im Rahmen einer durchgeführten Verkehrskontrolle auf der Dürener Straße in Kreuzau bei einem 47jährigen PKW-Fahrer aus Nideggen starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen Wert von 1,22 Promille. Daraufhin wurde dem PKW-Fahrer auf der Polizeiwache in Kreuzau eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199