Polizei Düren

POL-DN: Fünf Autoinsassen wurden verletzt

Nideggen (ots) - Fünf Verletzte und kapitaler Sachschaden an zwei beteiligten Autos sind das Resultat eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Dienstagabend in Nideggen ereignet hat.

Um 17:50 Uhr hatte ein 58-jähriger Pkw-Fahrer aus Nideggen von der Straße "Am Eisernen Kreuz" auf die Zülpicher Straße auffahren wollen. Dabei war der ortsansässige Mann in der Dunkelheit bei herbstlicher Witterung jedoch nicht ausreichend aufmerksam gewesen und hatte die Vorfahrt eines aus seiner Sicht von links kommenden Wagens missachtet. Bei dem Zusammenstoß im Einmündungsbereich wurden beide Fahrzeuge stark deformiert und mussten später durch Abschleppdienste von der Unfallstelle geholt werden. Die Gesamtschadenshöhe wird auf 9000 Euro geschätzt.

Noch relevanter aber waren die Folgen für die Autoinsassen. Während der 20 Jahre alte Fahrer des bevorrechtigten Pkw, ein Kreuzauer, unverletzt blieb, war es für seine vier Mitfahrer nicht glimpflich ausgegangen. Zwei 14 und 15 Jahre alte Mädchen sowie zwei 16 und 18-jährige männliche Jugendliche hatten in seinem Wagen Verletzungen abbekommen. Auch der 58-Jährige mutmaßliche Unfallverursacher hatte Verletzungen erlitten.

Alle fünf Menschen wurden durch den eingesetzten Rettungsdienst jeweils zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Über die Art und Schwere der Verletzungen hatte die Polizei bis zum Abschluss der Unfallaufnahme noch keine Rückmeldung erhalten. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: