Polizei Düren

POL-DN: Hehler ließen Diebesgut zurück

Düren (ots) - Als zwei derzeit unbekannte Jugendliche am Dienstagnachmittag in einem Dürener An- und Verkaufsgeschäft Diebesgut zu Geld machen wollten, scheiterten sie an der Aufmerksamkeit und Ehrlichkeit des Ladenbetreibers.

Bereits in der Nacht zum 21. Oktober 2013 war bei einem Einbruchdiebstahl zum Nachteil eines Dürener Jugendheimes unter anderem eine größere Menge Videospiele abhanden gekommen. Eine Verantwortliche der geschädigten Pfarrgemeinde hatte es nicht nur dabei belassen, dass die Polizei am Tatort eine Strafanzeige aufgenommen hatte. Zusätzlich hatte sie selbst die Inhaber von An- und Verkaufsgeschäften kontaktiert und auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht, dass die individuell erkennbaren Elektronikspiele angeboten werden könnten.

Als dann am Dienstag kurz vor 18:00 Uhr zwei Jugendliche mehr als 30 Spiele für Konsolen in dem Laden vorlegten, erkannte der Betreiber anhand der geschilderten Merkmale deren Herkunft. Offenbar weil er entsprechende Fragen an die Anbieter gestellt hatte, entfernten sich diese, ließen aber die Diebstahlsware zurück. Die hinzu gerufene Polizei hat die Beweismittel zunächst zur Auswertung von Spuren sichergestellt, bevor diese an die Eigentümer zurück gegeben werden.

Gesucht werden die beiden flüchtigen Tatverdächtigen, von denen einer eine besondere Auffälligkeit aufweist. Es soll sich bei ihm um einen männlichen Jugendlichen handeln, unter dessen rechtem Auge ein unübersehbares "Feuermal" erkennbar ist. Hinweise auf die Identität einer solchen Person nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: