Polizei Düren

POL-DN: Geldbotin beraubt

Düren (ots) - Mitten am Mittwochvormittag verübten noch nicht bekannte junge Männer in der Innenstadt einen Überfall auf eine Frau, die im Auftrag ihres Arbeitgebers auf dem Weg zu einem Geldinstitut war. Sie erbeuteten Bargeld in Geldscheinen und Münzrollen.

Die Geschädigte befand sich kurz vor 11:00 Uhr auf dem Weg zu einer Bank. In der Hand trug sie einen grauen Stoffbeutel, auf dem auf einer Seite ein Bundesadler abgebildet ist. Der Inhalt der Tasche bestand aus den Tageseinnahmen, die in einer schwarzen Ledergeldbörse deponiert waren. Als sie sich etwa auf dem Wirteltorplatz in Höhe der Bismarckstraße befand, wurde sie von zwei Jugendlichen angerempelt, wovon einer ihr den Beutel entriss. Beide flüchteten dann mit ihrer Beute zu Fuß in Richtung Hans-Brückmann-Straße, wo sie aus dem Sichtfeld der Überfallenen verschwanden. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach ihnen blieb bisher ohne Erfolg.

Bei beiden Tätern soll es sich um etwa 17 bis 18 Jahre alte Ausländer handeln. Einer von ihnen ist etwa 175 cm groß und schlank und war mit einem weißen Hemd mit bläulichen Einfärbungen und einer blauen Jeanshose bekleidet. Er hat eine normale Statur und war derjenige, der die Tat ausgeführt hat.

Sein Mittäter ist etwa 180 cm groß und dick. Seine Bekleidung bestand aus einem T-Shirt mit grüner Grundfarbe und einem zusätzlichen blauen und weißen Farbmuster sowie einer blauen Jeanshose.

Die Polizei bittet dringend Tatzeugen oder andere Personen, die aufgrund der Personenbeschreibung Hinweise auf die Täter machen können, sich unter der Rufnummer 02421 949-6425 zu melden. Hier ist insbesondere an einen noch unbekannten Zeugen gedacht, der einen der Flüchtigen kurzzeitig festhalten konnte und sich dabei leicht verletzt hat.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: