Polizei Düren

POL-DN: Renitenter Gast greift Polizisten an

Kreuzau (ots) - Die Feier in einem Festzelt in Boich endete für einen 20-Jährigen in der Nacht zu Samstag im Polizeigewahrsam, nachdem er alkoholisiert auf die eingesetzten Beamten losgegangen war.

Um kurz vor 03:00 Uhr wurde die Polizei zum Festzelt am Rather Weg gerufen, weil sich dort eine Schlägerei zwischen mehreren Personen ereignet haben sollte. Als die Ordnungshüter eintrafen, war die Stimmung jedoch friedlich, die wenigen noch anwesenden Gäste bereiteten sich auf das nahende Ende des Abends vor. Ein Gast, der zuvor an der stattgefundenen körperlichen Auseinandersetzung beteiligt gewesen war, wurde auf dem Festgelände angetroffen und aufgefordert, die Örtlichkeit zu verlassen. Der 20-jährige ortsansässige Mann kam dem polizeilichen Platzverweis jedoch nicht nach, sondern begab sich direkt zurück in das Zelt und ignorierte weitere Gespräche und Aufforderungen, zu gehen.

Als er versuchte, einen Polizeibeamten zu schlagen, musste er von mehreren Beamten fixiert und zu Boden gebracht werden, um weitere körperliche Angriffe abzuwehren. Auch bei dem Transport im Streifenwagen zur Polizeiwache nach Düren verhielt sich der 20-Jährige aggressiv und unkooperativ und beleidigte, bedrohte und verletzte nicht nur mehrere Beamte leicht durch Tritte, sondern beschädigte auch den Funkstreifenwagen.

Dem Kreuzauer wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen, deren Ergebnis später Aufschluss über den Grad seiner Alkoholisierung und Schuldfähigkeit liefern wird. Da sich der Delinquent bei der Schlägerei, wegen derer die Polizei nach Boich gerufen worden war, augenscheinlich verletzt hatte, wurde er anschließend in einem Krankenhaus behandelt. Eine Strafanzeige wegen Beleidigung, Bedrohung, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurde gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: