Polizei Düren

POL-DN: Fahrradfahrer lag tot im Gebüsch

Merzenich (ots) - Noch unbekannt ist die Ursache für den Tod eines 39 Jahre alten Mannes aus Niederzier, der in der Nacht zum Mittwoch am Rand der so genannten Tagebaurandstraße leblos aufgefunden wurde. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Diese dauern derzeit an.

Kurz nach 01:30 Uhr informierte ein 24 Jahre alter Autofahrer die Polizei über den Notruf, dass er eine vermutlich tote Person aufgefunden habe. Der Mann war mit seinem Wagen über die L 257 von Morschenich kommend bis zur Ampelanlage an der L 246 gefahren und hatte, da er dort warten musste, gegenüber der Einmündung in einem Gebüsch das Licht eines Fahrradscheinwerfers bemerkt. Bei der näheren Betrachtung der Situation hatte er einen leblosen Körper vorgefunden.

Die ersten am Einsatzort eintreffenden Polizeibeamten fanden den offenbar bereits verstorbenen 39-Jährigen mit seinem Fahrrad in Seitenlage liegend neben dem dortigen Fahrradweg in einem Gestrüpp vor. Auch die alarmierte Notärztin konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Sowohl am Körper des Verstorbenen als auch an dem Fahrrad wurden keinerlei Spuren aufgefunden, die auf einen Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug hindeuten.

Nach der am Einsatzort festgestellten Spurenlage könnte der Mann aus Niederzier in der Nacht mit seinem Fahrrad aus Richtung Jülich in Fahrtrichtung Merzenich unterwegs gewesen sein. Dabei ist er aus bisher nicht bekannten Gründen vom Radweg abgekommen, in ein Gebüsch gestürzt und verstorben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: