Polizei Düren

POL-DN: Drei sind zwei zuviel

Aldenhoven (ots) - Von einer Sache zu viel, von einer anderen viel zu wenig, so kann man die nächtliche Spritztour von drei 15, 16 und 18 Jahre alten Freunden auf einem Roller beschreiben.

Zu viele Personen saßen nämlich auf dem motorisierten Zweirad, das kurz nach Mitternacht am Montag einer Streifenwagenbesatzung auf der Jülicher Straße auffiel. Neben dem 15-jährigen Fahrer hatten erstaunlicher Weise auch noch seine beiden Kumpels auf dem Gefährt Platz gefunden. Zu hoch war außerdem die Geschwindigkeit, mit der das Trio vor dem Streifenwagen her fuhr. 60 Stundenkilometer wurden gemessen, was angesichts der Mofaprüfbescheinigung, die der Fahrer vorlegen konnte, 35 km/h zu viel waren.

Der Rollerbesitzer erklärte später, er habe technische Veränderungen vorgenommen, die eine solche Geschwindigkeit überhaupt erst ermöglicht hatten. Viel zu wenig hingegen hatten die Jugendlichen bei ihrer waghalsigen Fahrt auf ihre Sicherheit geachtet, denn keiner der drei trug einen Helm.

Die Beamtinnen stoppten die unverantwortliche Fahrt und brachten den Sachverhalt zur Anzeige.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: